News

26.10.18

Immunsuppressiva: Methodenumstellung, neue Parameter

(Infobrief 12/2018 - C) Mit der Flüssigchromatographie/Tandem-Massenspektrometrie, LC‑MS/MS steht mittlerweile eine Methode zur Verfügung mit der die tatsächlichen Wirkstoffspiegel von Immunsuppressiva mit nahezu 100%iger Spezifität bei erhöhter... Weiterlesen
25.09.18

Metanephrine zur Diagnostik Katecholamin produzierender Tumore

(Infobrief 11/2018 - C) Ab sofort erfolgt die Bestimmung der Metanephrine (Metanephrin, Normetanephrin und 3-Methoxytyramin) im Plasma per LC-MS/MS in Eigenleistung am Zentrum für Diagnostik – Labor Chemnitz. Die Messung der Metanephrine im Plasma... Weiterlesen
25.09.18

Holo-Transcobalamin

(Infobrief 10/2018 - C) Ab sofort erfolgt die Bestimmung des Holotranscobalamins in Eigenleistung am Zentrum für Diagnostik – Labor Chemnitz. Im klinischen Alltag erfolgt der Ausschluss eines Vitamin-B12-Mangels am häufigsten über die Bestimmung des... Weiterlesen
25.09.18

Direkte orale Antikoagulanzien und Gerinnungsmessungen

(Infobrief 09/2018 - C) Durch die steigende Anwendung der direkten oralen Antikoagulanzien entstehen zusätzliche Probleme in der Gerinnungsanalytik. Die DOACs Rivaroxaban, Apixaban und Edoxaban als direkte, selektive Faktor Xa-Inhibitoren und... Weiterlesen
25.09.18

Mitteilung der berechneten SD-Scores

(Infobrief 08/2018 - C) Zur Vereinfachung der Befundbeurteilung stellen wir Ihnen den SD-Score für die Parameter der somatotropen Achse, IGF-1 und IGFBP-3, ab sofort als berechneten Wert zur Verfügung, die Angabe der Tabelle mit Mittelund SD-Werten... Weiterlesen

Unternehmensprofil

Die "Zentrum für Diagnostik GmbH am Klinikum Chemnitz" ist eine medizinisch-diagnos­tische Tochtergesellschaft der Klinikum Chemnitz gGmbH.

Sie versorgt als Zentrallabor die Klinikum Chemnitz gGmbH sowie weitere Kranken­häu­ser in Sachsen. Eine Vielzahl von Spezialuntersuchungen erbringt sie für um­liegende Krankenhäuser der Region. Die "Zentrum für Diagnostik GmbH" ist ein inter­­diszi­­pli­näres Kompetenzzentrum für die Laboratoriumsdiagnostik. Sie deckt nahe­zu die gesamte Brei­te der Laboratoriumsmedizin (Klinische Chemie, Protein­chemie, En­do­krinologie, Li­quor­diagnostik, Leukämie- und Lymphomdiagnostik, Immunologie, Mikro­biologie, In­fektionsserologie, Molekularbiologie, Trans­fusions­serologie/ Blutdepot, Hä­mo­sta­seologie, Autoimmundiagnostik, Aller­go­logie, Toxi­ko­lo­gie/­TDM, Humangenetik) ab.
Seit dem 01.01.2011 besteht am Zentrum für Diagnostik ein MVZ, in dem ambulante und stationäre Untersuchungsaufträge in den Fachrichtungen Humangenetik, Medi­zi­nische Mikrobiologie und Labormedizin bearbeitet werden.